Auch der Außenbereich des Eigenheims, nämlich der eigenen Garten, bietet mannigfaltige Verwendungsmöglichkeiten für nachwachsende Rohstoffe. Dazu gehört beispielsweise Holz -  ob zum Bau von Gartenhütten, Zäunen, Pergolen, Rankgerüsten, Spielgeräten oder Holzterrassen - als natürliches Baumaterial fügt es sich besonders harmonisch in den Außenbereich ein und lässt sich darüber hinaus auch bestens mit anderen Baustoffen, wie Stein oder Metall, kombinieren.


Im Erd- und Wasserbau werden für ingenieurbiologische Maßnahmen Nachwachsende Rohstoffe als natürliche Baumaterialien verwendet.

Lebendverbau

Im sog. Lebendverbau werden vor allem schnellwachsende Hölzer (meist Weiden) verwendet, um hydraulisch belastete Uferbereiche zu stabilisieren.

Totverbau

Im sog. Totverbau kommen Faschinen aus Totholz, Kokosfaser oder Miscanthus zum Einsatz. Diese Materialien bieten über die ersten Jahre einen Erosionsschutz, bis letztlich aufkommende Vegetation in der Lage ist, diese Funktion zu übernehmen.

Erosionsschutzmatten

 
Zur Eindämmung großflächiger Erosionserscheinungen an Böschungen sind auf dem Markt Erosionsschutzmatten aus natürlichen Materialien (meist Jute oder Kokos – aber auch Miscanthus) erhältlich. Sie haben je nach Material und Stärke eine unterschiedliche Haltbarkeit.
Nach deren Verrottung soll die auf der Böschung aufgekommene Vegetation den erforderlichen Erosionsschutz bieten.
Teilsynthetische Erosionsschutzmatten bestehen aus einem Kunststoffgerüst (meist PP) und einem organischen Mulchstoff (meist Kokos oder Stroh). Der Mulchstoff schützt aufgebrachtes Saatgut vor Abschwemmung oder Verwehung und die aufkommende Vegetation vor Austrocknung. Das Kunststoffgerüst schützt dagegen den gesamten Oberboden nachhaltig vor wiederkehrenden Erosionsereignissen.

Spielgeräte

Spielgeräte aus Holz weisen bei richtiger Holzwahl, fachgerechter Konstruktion und zweckentsprechender Behandlung eine hohe Lebensdauer bei gleichzeitig hoher Gestaltungsvielfalt auf.
Spielgeräte aus Holz–Kunststoff-Verbundwerkstoffen (WPC's) bieten hinsichtlich ihrer Formbarkeit und Witterungsbeständigkeit weitere Alternativen.

Lebendiges Spielen

Mit austriebsfähigen Weidenruten lassen sich Weidentipis, Weideniglus, Weidentunnels oder Zäune bauen. Diese natürlichen Bauwerke kommen bei Kindern außerordentlich gut an und lassen sich optisch gut in jeden Spielplatz oder Garten integrieren. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind riesig und Kinder können bei der Planung, der Materialgewinnung und beim Bau mitwirken.